Logo2

gegründet:

07.02.1956

letzte Änderung:      27.01.2019

Männerchor Großdrebnitz e.V.

Großdrebnitz3

Chronik des Männerchores Großdrebnitz

Die Vorsitzenden des Männerchores

Die Chorleiter des Männerchores

Der Männerchor Groß-und Kleindrebnitz wurde im Jahre 1896 anlässlich der Fahnenweihe des bestehenden Militärvereines gegründet. Am 12.Februar 1896 wurde dessen erste Singestunde abgehalten. Dieser Männergesangsverein sang zunächst vornehmlich bei Militärvereinsfesten, ließ sich aber zunehmend der Pflege des deutschen Liedgutes angelegen sein. 

Die 1.Urkundliche Erwähnung des Männergesangsvereins ist zu finden in dem Tagebuch des Heimatforschers Bruno Barthel (1856-1933), welches dieser in Gabelsberger Stenographie geschrieben hat. Im Jahre 1976 hat Willy Rätze aus Kleindrebnitz dieses Tagebuch in Normalschrift übersetzt.

Folgende Erwähnungen des Männerchores sind dort zu finden

1896  : Am 12.Februar Gründung des Gesangsvereines Großdrebnitz,              Leiter des Männergesangsvereines ist Bruno Barthel.             1899   : Einnahmen : 42,-M , aber insgesamt viel mehr Ausgaben!?!?      1900   : Bruno Barthel erhält am 21.April vom Gesangsverein eine goldene         Uhrkette zum Geburtstag                                   1901   : Am 11.Januar feiert Herr Pastor Graul sein 25jähriges                    Ortsjubiläum. Am 10.01. brachte ihm der Gesangsverein ein               Ständchen.                                               1902  : B. Barthel erhält am 23.April vom Gesangsverein einen                 Photographenapparat geschenkt.  Am 29. Juni wurde abends ein             Gedächtnisgottesdienst gehalten. Gesang des Gesangsvereines:          “Heilig ist der Todesschlummer, usw.”                           1903 : Am 19.Mai 2.15 Uhr brannte das Wohnhaus und Scheune des             Erbgerichtes Großdrebnitz nieder. (Dabei sind alle Noten und             Unterlagen und selbst das Klavier verbrannt, so das wenig Daten           aus dieser Zeit überliefert wurden)                                    In einem Protokollbuch, welches noch im Original vorhanden ist und        vom Chorleiter Johannes Schöne aus Deutschschrift übersetzt               wurde, sind detaillierte Angaben aus dem Vereinsleben der Jahre          1903 bis 1919 enthalten.                                       1904  : Am 29.Juli brachte der Gesangsverein dem Silberhochzeitspaar           Barthel ein Ständchen unter Leitung von Herrn Böhmer. Bei einem          Fass Bier nach dem Kaffeetrinken wurde noch Verschiedenes             gesungen. 04.Dezember Konzert in Lauterbach                   1905  : 20.Juni    Konzert des Männerchores,                         1906  : 15.April, 19 aktive Mitglieder, 7 passive Mitglieder,                    1 Ehrenvorsitzender                                       1906 bis 1919 Konzerte in Grossdrebnitz und den Nachbarorten zur Freude          deren Bewohner und zu verschiedenen Anlässen.             1919  : 13. Nov.  Auflösung des Männerchores wegen mangelnder   Mitglieder !?

1925  :  März       Wiedererrichtung des Männerchores

ab 1932             bestand ein Kirchenchor    

1933  :   6. Juli  Umbenennung des Gemischten Chores in “Freiwilligen                    Kirchenchor zu Groß-  und Kleindrebnitz” 

1956   : Februar     Wiedergründung des Männerchores Großdrebnitz ,                              (siehe Höhepunkte des MCG)